Interessanter Beitrag? Weitergeben!

Freitag, 16. Dezember 2011

Burnout hat es nicht geschafft

Burnout ist nur auf den weiteren Plätzen. Das ist gut, denn die Gesellschaft für Deutsche Sprache wählte Stresstest zum Wort des Jahres.
Dabei sind Stresstest und Burn Out gar nicht so weit auseinander.

Ist es doch oft so, dass Burn Out oft durch Stress und Selbstüberschätzung auftritt. Da man sich nur selbst Stress machen kann, ist diese neuerdings oft in den Medien besprochene Krankheit also ebenso eine Krankheit, die man sich selbst zufügt.

Burn Out ist in Mode - demnach wird es auch gern als Ausrede genutzt, sind sich Experten sicher.
Dabei gibt es genug Hilfsmittel um sich das "ausgebrannt sein" zu ersparen:

Begutachten Sie sich - und ihre Arbeit. Schauen Sie sich um: wer in Ihnen Stress verursacht tut Ihnen nicht gut:

Dienstag, 22. November 2011

Humbug

Damit auch andere lächeln können ;)
Einfach mal dafür Sorge tragen, dass andere Sie anlächeln.
Wie wäre es mal

Dienstag, 27. September 2011

Antriebslos?

Dieser Tage ist Burn-Out überall Thema. Dennoch braucht man keine Angst zu haben:
nicht jeder der antriebslos, (grundlos) k.o. oder einfach nur "platt" ist, ist wirklich innerlich ausgebrannt.
Oft hilft einfach mal :"Raus!"
Raus aus dem Büro, dem Haus, dem Alltag.
Und das nur für wenige Minuten oder eine Stunde.
Raus und hinein
in die Wiese, den Wald,
ins Theater, ins Stadion ...
Trauen Sie sich einfach mal andere Musik zu hören. Wie wäre es mal mit Klassik oder Oldies? Mit Schlager oder Death Metal?

Das soll helfen?
Ganz einfach, die Natur kann uns beruhigen und gleichzeitig unser Gehirn anregen. Der Sauerstoff regt das Blut, unsere Lungen an. Körper und Kopf atmen regelrecht auf!
Theater oder andere Musik als sonst, regt unseren Kopf an. Es will (und muss) neues erkunden, erfahren und verwerten.

Testen Sie sich! Und atmen Sie mit voller Kraft durch - und neu auf!

Mehr dazu gibt es natürlich in einem persönlichen Gespräch.

Freitag, 23. September 2011

Eine Facebook-Weisheit

Gerade auf Facebook gefunden - und wenn wir nachdenken, dann müssen wir unweigerlich nicken:

Da kommt dir dein Lebensweg jahrelang steinig und beschwerlich vor, und dann guckst du an dir runter und denkst: Scheiße. Falsche Schuhe.
Das gute daran. Es gibt hunderte Schuhläden - und notfalls muss man mal barfuss klettern ;)

Freitag, 19. August 2011

Ich kann mich nicht entspannen


Dieser Tage im Bekanntenkreis:
da wird mir nebenher erzählt, wieviel Arbeit der eine hat, der andere ist nur im Zeitstress; dazu kommt der Stress mit der Familie dazu; und überhaupt. Keine Zeit zum entspannen und wenn, dann schläft man nur ein oder es stört wer. Fazit:
Ich kann mich nicht entspannen!

Für mich kam es eher so 'rüber, als wollten mir meine, ach so gestressten, Gesprächspartner mitteilen:
Ich will mich nicht entspannen!

Nun ist dieser Blog mit einigen Entspannungstechniken gefüllt, doch trotzdem möchte ich meine Empfehlung an die Sich-Selbst-Stressmacher auch hier weitergeben:


Mittwoch, 10. August 2011

Sind Sie ein Affe?

Vielleicht sollten Sie besser mit JA antworten?
Bild der Wissenschaft berichtet:

Schimpansen denken an das Wohl von Artgenossen

Sieh an!
Sind wir nicht die Egoisten, die "Haben will!" schreien, statt ans Geben zu denken?
Sind wir nicht die, die immer mehr wollen?

Natürlich ist dies auch ein Grund unserer Evolution, der Weiterentwicklung. Aber genau das bringt auch Zwietracht, Neid und Hass. Wenn der Nachbar das "bessere" Auto hat, schauen wir nicht warum oder gar wozu. Nein, wir entwickeln Neid und lassen dies auch gern mit Gesten und Wörtern heraus.

Sollten wir nicht von den Schimpansen lernen?

Dienstag, 2. August 2011

Adler, Mensch und Huhn

Eine kleine Geschichte zum Nachdenken. So mancher Blogleser kennt bestimmt die Möwe Jonathan. Doch was passiert wenn der Held der Geschichte woanders gelebt hätte?

Der Adler

Es war einmal ein Mann, der in den Wald gind, um sich einen Vogel zu fangen. Er kam mit einem jungen Adler zurück, den er dann zu seinen Hühnern in den Hühnerhof sperrte. Er gab ihm Hühnerfutter zu fressen, obwohl er ein Adler war, der König der Vögel.

Nach einigen Jahren kam ein Naturforscher zu Besuch. Er erblickte den Adler und rief aus: "Aber das ist doch kein Huhn dort, das ist ein Adler!"

"Stimmt.", sagte der Mann, "Aber ich habe ihn zu einem Huhn erzogen. Er ist jetzt kein Adler mehr, sondern ein Huhn, auch wenn seine Flügelspanne von drei Metern hat.

"Oh nein", sprach da der Forscher. "Er ist noch immer ein Adler, denn er hat das Herz eines Adlers. Und das wird ihn hoch hinauffliegen lassen in die Lüfte."


Sonntag, 24. Juli 2011

Zwei Sichtweisen

Schauen Sie einfach diesen Film, auch Nicht-Fremdsprachen-Begeisterte, wie ich, werden ihn sehen sowie verstehen ... und vielleicht manches anders sehen:

In diesem Sinne, einen schönen Sonntag!

PS: Auf dieses Video wurde ich dank Google+ aufmerksam.

Neues von www.der-hagen.de


* Hinweise auf Fernsehsendungen unter Presse & Co
* Zeitungsbericht unter Presse & Co
... auf www.der-hagen.de


 
Copyright 2009 Hypnose Bleckede - Der Blog. Powered by Blogger Blogger Templates create by Deluxe Templates. Premium Wordpress Themes | Premium Wordpress Themes | Free Icons | wordpress theme
Wordpress Themes. Blogger Templates by Blogger Templates and Blogger Templates